Passa- und Abendmahlslied

(Zu diesem Text gibt es eine Melodie von KMD Kilian Nauhaus: Passa- und Abendmahlslied)

Das Passa vereinigt
die davon essen
zum Volk, das mit Mose
aus Knechtschaft flieht.
Das Volk, das Gott heiligt,
soll nie vergessen,
dass Gott für es große
Wunder vollzieht:
Den sein Bund nie gereute,
Gott selbst macht es frei,
so wie damals auch heute,
denn er bleibt sich treu.

Als Jesus das Passa
mit seinen Jüngern
zum Abschied geteilt hat
mit Wein und Brot,
da sagt er: dies Passa
soll euch erinnern
dass Gott euch geheilt hat
in meinem Tod.
Dessen sollt ihr gedenken
so oft ihr’s euch teilt:
meinen Geist will ich schenken,
der Trennungen heilt.

Das Brot, das wir teilen,
wird Brot zum Leben.
Der Kelch, den wir reichen,
weckt Fröhlichkeit.
Das Mahl will uns heilen
und Zukunft geben.
Es wird uns zum Zeichen
der neuen Zeit,
die mit Gott uns verbündet
in Christus dem Herrn,
wie sein Wort uns verkündet,
sie ist nicht mehr fern.